Köln (SID) - Ohne seine angeschlagenen Fußball-Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker ist dem FC Arsenal in der englischen Premier League am vierten Spieltag der zweite Saisonsieg gelungen. Die Gunners mühten sich in Überzahl bei Newcastle United zum 1:0 (0:0), ein Eigentor des Argentiniers Fabricio Coloccini (52.) entschied die Partie. Newcastles Aleksandar Mitrovic (16.) hatte bereits in der Anfangsphase die Rote Karte nach überhartem Einsteigen gesehen.

Innenverteidiger Mertesacker fehlte Arsenal weiterhin wegen eines Infekts der Atemwege, Spielmacher Özil meldete sich kurzfristig wegen Knieproblemen ab. Während Arsenals Offensive (3 Tore in 4 Spielen) lahmt, zieht Manchester City an der Spitze bereits einsam seine Kreise. Beim 2:0 (0:0) gegen Watford City trafen Raheem Sterling (47.) und Fernandinho (56.), Manchester führt die Tabelle mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten und 10:0 Toren an. Kevin De Bruyne weilte am Samstag zum Medizincheck in Manchester.

Erster Verfolger des Vizemeisters ist derzeit überraschend Crystal Palace, das noch überraschender 2:1 (0:0) beim amtierenden Champion FC Chelsea gewann. Bakary Sako (65.) und Joel Ward (81.) erzielten die Tore und fügten den Blues, für die Radamel Falcao (79.) zum zwischenzeitlichen 1:1 traf, bereits die zweite Saisonniederlage zu. "Vier Punkte aus vier Spielen sind ein sehr schlechter Start", sagte Chelsea-Teammanager José Mourinho treffend.

Erstmals ohne Punkte verließ der FC Liverpool den Platz. Der 18-malige Meister unterlag mit Emre Can, der erstmals zum Kader der deutschen Nationalmannschaft gehört, gegen West Ham United 0:3 (0:2). Der bisherige Tabellenzweite Leicester City mit Ex-Nationalspieler Robert Huth trennte sich auswärts vom AFC Bournemouth 1:1 (0:1).