Den Haag (AFP) Die niederländische Regierung hat den Aufruf eines UN-Komitees zurückgewiesen, sich für die Abschaffung des schwarz geschminkten Helfers des niederländischen Nikolaus, des "Zwarte Piet", einzusetzen. "Das ist eine gesellschaftliche Angelegenheit und keine Frage der Politik", erklärte der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte am Freitag in Den Haag. Es handele sich bei der Rassismus-Debatte über den "Zwarte Piet" nicht um eine "Staatsaffäre".