Kecskemét (AFP) Nach der Entdeckung von 71 toten Flüchtlingen in einem Lkw in Österreich sind vier mutmaßliche Schlepper am Samstag zu einer Anhörung vor einem Gericht in Ungarn eingetroffen. Die drei Bulgaren und ein Afghane wurden mit Handschellen gefesselt in den Gerichtssaal in Kecskemét etwa 90 Kilometer südlich von Budapest geführt, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete.