Budapest (AFP) Die ungarische Regierung hat die Fertigstellung einer vorläufigen Stacheldrahtbarriere an der Grenze zu Serbien gemeldet, die Flüchtlinge von der illegalen Einreise in das Land abhalten soll. Die aus drei Rollen Stacheldraht bestehende Sperranlage entlang der 175 Kilometer langen Grenze sei vollständig errichtet, teilte das Verteidigungsministerium in der Hauptstadt Budapest am Samstag mit. An einem vier Meter hohen festen Zaun wird noch gebaut. In den vergangenen Tagen hatte sich gezeigt, dass die Stacheldrahtbarriere viele Flüchtlinge nicht von der Einreise abhält.