Köln (SID) - Das im Basketball neu gegründete "Kompetenzteam Spitzensport" ist nach Ansicht der Beteiligten ein Erfolg. "Unsere Zusammenarbeit ist sehr produktiv", sagte Ingo Weiss, Präsident des Deutschen Basketball Bundes (DBB), am Rande des letzten EM-Vorbereitungsspiels der Nationalmannschaft gegen Frankreich in Köln. Experten des DBB, der Basketball Bundesliga (BBL), der 2. Liga und der Landesverbände gehören zum Gremium.

"Das Gemeinschaftsgefühl war noch nie so groß wie gerade", sagte Weiss und lobte die Zusammenarbeit: "Das ist der Startschuss für eine neue Entwicklung im Basketball." Auch BBL-Präsident Alexander Reil unterstrich die Bedeutung des Projekts: "Wir haben das nicht gemacht, um kurzfristig eine Art von Einheit zu demonstrieren. Es geht um Ergebnisse."

Das Kompetenzteam arbeitet unter anderem sportliche Zielsetzungen aus, die "Etablierung auf Niveau der Weltspitze" soll vom Nationalteam mittelfristig erreicht werden. Außerdem geht es um die Quotenregelung für deutsche Spieler in den Ligen, Rahmenterminpläne, Kommunikation, die athletische Steuerung der Spieler und vieles mehr.

"Es ist ganz wichtig für unseren Sport, dass die führenden Organisationen im Basketball in Deutschland an einem Strang ziehen", sagte Weiss.