Wolfsburg (dpa) - Der irre Poker um Kevin De Bruyne ist endgültig vorbei. Deutschlands Fußballer des Jahres wechselt endgültig für die Bundesliga-Rekordsumme von rund 75 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu Manchester City in die englische Premier League. Beide Clubs bestätigten das gigantische Geschäft heute. Es hat dem Transfermarkt einen Tag vor Ende der Wechselfrist am Montag eine neue Dynamik verliehen. Als Ersatz soll morgen der Wechsel von Weltmeister Julian Draxler vom FC Schalke 04 zum VfL perfekt gemacht werden.