Peking (dpa) - Die Äthiopierin Mare Dibaba hat zum ersten Mal den WM-Titel im Marathon gewonnen. Bei der Leichtathletik-WM in Peking lief die 25-Jährige in einer Zeit von 2:27:35 Stunden erst auf den letzten Metern der Kenianerin Helah Kiprop und der für Bahrain startenden Eunice Kirwa davon. Dibaba gehört nicht zum Schwestern-Clan der 1500-Meter-Weltmeisterin Genzebe Dibaba und der 10 000-Meter-Olympiasiegerin Tirunesh Dibaba. Titelverteidigerin Edna Kiplagat belegte nur den fünften Platz.