Warschau (AFP) Die Behörden in Niederschlesien haben Zweifel daran geäußert, dass in der polnischen Region tatsächlich ein mit Wertsachen beladener "Goldzug" aus der Nazi-Zeit gefunden wurde. Die Glaubwürdigkeit der Angaben zum Fund seien nicht besser als in den vergangenen Jahrzehnten, sagte der Verwaltungschef der Woiwodschaft Niederschlesien, Tomasz Smolarz, am Montag nach einem Dringlichkeitstreffen zu der Angelegenheit. "Wenn man sich auf die beim Bürgermeister von Walbrzych vorgelegten Dokumente bezieht, ist es unmöglich zu behaupten, dass sich so ein Fund tatsächlich am angegebenen Standort befindet."