Calais (AFP) Angesichts der Flüchtlingskrise in der nordfranzösischen Hafenstadt Calais hat die EU-Kommission Frankreich weitere fünf Millionen Euro zugesagt. Mit dem Geld solle unter anderem ein Lager finanziert werden, das rund 1500 Flüchtlingen "humanitäre Hilfe" bieten könne, sagte EU-Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans am Montag bei einem Besuch in Calais. Auch sollten Asylbewerber von Calais aus in andere Gebiete Frankreichs gebracht werden.