Karlsruhe (SID) - Der Südkoreaner Jungbin Park verlässt Fußball-Zweitligist Karlsruher SC in Richtung des dänischen Erstligisten Hobro IK. Der Vertrag Parks beim KSC war ursprünglich noch bis zum 30. Juni 2016 datiert. 

"Jungbin hatte es bei uns zuletzt schwer, auf Einsatzzeiten zu kommen", sagte KSC-Sportdirektor Jens Todt: "In den knapp zwei Jahren bei uns im Wildpark hat sich Jungbin immer tadellos verhalten." Park war im September 2013 von der SpVgg Greuther Fürth nach Karlsruhe gewechselt. Für den KSC kam er in 15 Zweitliga-Partien zum Einsatz.