München (dpa) - Die deutschen Milchbauern haben angesichts des Preisverfalls bei Milch erneut staatliche Eingriffe gefordert. Der Präsident des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter, Romuald Schaber, wiederholte in der "Passauer Neuen Presse" seine Forderung nach einer Deckelung der Milchmenge. Der Verband macht für den Preisverfall das derzeitige Überangebot an Milch verantwortlich und fordert ein vorübergehendes Verbot der Überproduktion durch die Europäische Union.