Nürnberg (dpa) - So wenig Arbeitslose gab es in Deutschland in einem August zuletzt vor 24 Jahren: 2,796 Millionen Menschen waren im abgelaufenen Monat auf Jobsuche. Das sind zwar 23 000 mehr als im Juli, aber 106 000 weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg berichtete. Die Arbeitslosenquote stieg im Vergleich zum Juli um 0,1 Punkte auf 6,4 Prozent. Als Indiz für die gute Arbeitsmarktlage sieht BA-Chef Frank-Jürgen Jürgen Weise die steigende Zahl der Beschäftigten. Die Zahl der offenen Stellen legte im August erneut auf 597 000 zu: 81 000 mehr als vor einem Jahr.