Wien (AFP) Nach der Aussetzung der Kontrollen am Budapester Hauptbahnhof sind in den vergangenen 24 bis 30 Stunden nach Behördenangaben 2000 bis 2200 Flüchtlinge aus Ungarn in Deutschland eingetroffen. Das sagte ein Sprecher des Bundespolizeipräsidiums in Potsdam am Dienstagmorgen unter Verweis auf eine erste Schätzung. In Kürze würde die Bundespolizei einen genaueren Überblick geben. Die Zahl der Ankommenden war demnach viel höher als zuletzt üblich. In Wien trafen allein am Montag nach Polizeiangaben 3650 Flüchtlinge per Zug aus Ungarn ein.