Brüssel (AFP) Der deutsche Handels- und Touristikkonzern Rewe hat von der EU grünes Licht für die Übernahme mehrerer Reiseunternehmen des Schweizer Konzerns Kuoni Travel Investments erhalten. Die absehbaren Folgen der Übernahme seien gering und stellten daher kein Hindernis dar, erklärte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel. Sie hatte den Zusammenschluss geprüft, um sicherzustellen, dass auch danach noch ausreichend Wettbewerb herrscht.