Frankfurt/Main (AFP) Konkurrenten der Deutschen Post DHL wollen im Oktober ein eigenes Paketkasten-System vorstellen. Neben DPD, GLS und Hermes sollen auch alle weiteren Paketdienste Zugang zu dem System bekommen, wie die drei Unternehmen am Dienstag in Frankfurt am Main ankündigten. Sie hatten das System im Juni 2014 angekündigt und damit auf die Einführung des Paketkastens durch die Deutsche Post reagiert. Dieser kann bereits gekauft oder gemietet werden und ist vor allem für Besitzer von Ein- oder Zweifamilienhäusern gedacht. Diese können damit auch in Abwesenheit Pakete empfangen oder diese aus dem Paketkasten abholen lassen.