Berlin (AFP) Bei einem Fußballspiel in der Berliner Kreisklasse ist es am Sonntag zu einem schweren antisemitischen Übergriff gekommen. Wie der jüdisch geprägte Sportverein TuS Makkabi Berlin am Montagabend mitteilte, wurden Spieler der dritten Herrenmannschaft während eines Heimspiels gegen den Verein Meteor 06 tätlich angegriffen und beleidigt. Der Berliner Fußball-Verband (BFV) bestätigte die Übergriffe am Dienstag auf Anfrage. BFV-Sprecher Kevin Langner sprach von einem "wirklich schlimmen" Vorfall. "Wir werden alle Möglichkeiten ausschöpfen, damit sich solch ein Fall nicht wiederholt", sagte Langner.