Frankfurt/Main (SID) - Der Einsatz von Spielmacher Mesut Özil im EM-Qualifikationsspiel von Weltmeister Deutschland gegen Tabellenführer Polen am Freitag (20.45/RTL) ist fraglich. Der 26-Jährige vom FC Arsenal leidet an einer leichten Reizung der Patellasehne und konnte am Dienstag nicht trainieren. 

Co-Trainer Thomas Schneider erklärte, man sei "zuversichtlich, dass wir Mesut hinbekommen". Letztendlich wollte Schneider aber "noch keine Prognose abgeben". Am Mittwoch soll Weltmeister Özil eine erste Einheit mit dem Athletiktrainer absolvieren. 

Am Dienstag setzten im Mannschaftstrainer auch viel belastete Spieler aus. Die "Belastungs-Dosierung ist relevant", sagte Schneider: "Wir wollen am Freitag frische Spieler auf dem Platz."