Straßburg (AFP) Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Italien wegen des Umgangs mit tunesischen Flüchtlingen auf der Insel Lampedusa verurteilt. Unter anderem hätten die Zustände in dem Aufnahmelager gegen die "Würde" der Flüchtlinge verstoßen, urteilten die Straßburger Richter am Dienstag. Verurteilt wurde Italien auch wegen des Festhaltens der Flüchtlinge in dem Lager und wegen ihrer späteren kollektiven Abschiebung.