Bangkok (AFP) Gut zwei Wochen nach dem folgenschweren Bombenanschlag in Thailands Hauptstadt Bangkok haben die Behörden des Landes erneut einen Verdächtigen festgenommen. Der "Hauptverdächtige" sei an einem Grenzübergang zu Kambodscha gefasst worden, sagte Regierungschef Prayut Chan-O-Chan am Dienstag. Bei dem Mann handele es sich um einen Ausländer. Die Ermittlungen gegen ihn dauerten an. Weitere Angaben machte Prayut nicht.