Phuket (AFP) In Thailand sind zwei Journalisten vom Vorwurf der Verleumdung der Marine freigesprochen worden. Das Provinzgericht von Phuket habe die Vorwürfe gegen den Australier Alan Morison und seine thailändische Kollegin Chutima Sidasathian von der Nachrichtenwebsite  Phuketwan fallengelassen, teilte ihre Anwältin am Dienstag mit. Das Gericht sei zu dem Schluss gekommen, dass sie in ihrem fraglichen Artikel von Juli 2013 zu Vorwürfen, dass die thailändische Marine in den Schmuggel von Rohingya-Flüchtlingen verwickelt sei, nur einen zuvor bereits veröffentlichten Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zitiert hätten.