Berlin (SID) - Superstar Dirk Nowitzki hat vor dem Auftaktmatch der Basketball-EM vor dem vermeintlichen Außenseiter Island gewarnt. "Sie haben nichts zu verlieren in unserer Gruppe. Jeder von ihnen kann sich gut bewegen und von draußen schießen", sagte der 37-Jährige von den Dallas Mavericks vor dem Spiel am Samstag (15.00 Uhr/ZDF) in Berlin.

Natürlich geht die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) in der mit 12.500 Zuschauern ausverkauften Arena am Ostbahnhof aber als Favorit in das erste Duell in Gruppe B. "Wir sind in der Vorbereitung an unseren Aufgaben gewachsen. Wir müssen uns vor Island und vor keinem anderen verstecken", betonte Nowitzki.

Sein 149. Länderspiel in der deutschen Hauptstadt wird ein ganz besonderes werden, denn erstmals in seinen mehr als 18 Jahren im DBB-Trikot tritt der Altmeister bei einem großen Turnier vor heimischem Publikum an. "Ich hoffe, dass wir Deutschland sehr gut repräsentieren werden", sagte der Würzburger: "Ich hatte nie die Chance, eine Heim-EM zu spielen - das ist jetzt auch für mich eine riesige Sache und ein riesiges Erlebnis.

Nowitzki macht sich allerdings keine Illusionen über die schwere der Aufgabe. Denn in Serbien, Spanien, Italien und der Türkei warten bis einschließlich Donnerstag durchweg starke Gegner. "Wir haben eine sehr, sehr schwere Gruppe erwischt. Minimalziel muss sein, aus der Gruppe rauszukommen. Wir müssen kratzen und beißen, wir müssen voll Stoff geben und in Frankreich ist dann alles möglich", sagte Nowitzki.

Im französischen Lille findet die K.o.-Runde statt, dort geht es unter anderem auch um die Tickets für die Olympischen Spiele 2016. Die beiden Finalisten qualifizieren sich direkt, die Teams auf den Plätzen drei bis sieben dürfen im Juli 2016 an weiteren Qualifikationsturnieren teilnehmen.