Darmstadt (AFP) Nach dem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft im hessischen Heppenheim haben die Ermittler einen technischen Defekt als Brandursache ausgeschlossen. Wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Darmstadt am Freitag auf Anfrage sagte, konzentrieren sich die weiteren Ermittlungen deshalb nun auf Brandstiftung. Dabei komme eine vorsätzliche Brandstiftung in Betracht, aber auch eine fahrlässige Brandstiftung etwa durch eine vergessene Zigarette.