Budapest (AFP) Vom Budapester Bahnhof ist am Freitag ein Flüchtlingstreck mit mehr als tausend Menschen zu Fuß Richtung Österreich aufgebrochen. Frauen, Kinder, Alte im Rollstuhl machten sich auf den Weg nach Westen, nachdem sie tagelang in der ungarischen Hauptstadt an der Weiterfahrt per Zug Richtung Westeuropa gehindert wurden. Aus dem Erstaufnahmelager Röszke und aus einem blockierten Zug entwischten hunderte Flüchtlinge. Das ungarische Parlament ebnete den Weg zum Einsatz von Soldaten an den Grenzen.