Budapest (AFP) Mehrere hundert Flüchtlinge haben am Freitag den Budapester Fernbahnhof zu Fuß in Richtung Österreich verlassen. Die Flüchtlinge gehörten zu den rund 2000 Menschen, die seit Tagen vor und im Bahnhof Keleti in der ungarischen Hauptstadt kampieren und größtenteils auf ihre Weiterreise Richtung Deutschland warten. Die ungarischen Behörden hatten am Dienstag die internationalen Zugverbindungen von dem Bahnhof vorübergehend gestoppt.