Berlin (AFP) Die Grünen wehren sich gegen Überlegungen aus der Union, das Asylrecht einzuschränken. "Wir stehen nicht zur Verfügung für eine Grundgesetzänderung, die das Recht auf Asyl einschränkt", sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt nach einer Klausurtagung ihrer Fraktion am Freitag in Berlin. Die von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) angestoßene Debatte zur Einstufung weiterer Länder als sichere Herkunftsstaaten nannte sie eine "symbolische Diskussion". Auch hier stünden die Grünen nicht für eine Grundgesetzänderung zur Verfügung.