Berlin (AFP) Die 14-jährige Palästinenserin Reem und ihr Vater haben ein befristetes Aufenthaltsrecht in Deutschland erhalten. Das teilte am Freitag die Stadt Rostock mit, wo die Familie lebt. "Ich freue mich, dass wir innerhalb der gesetzlichen Vorgaben weitere Weichen für eine gute Perspektive stellen konnten", erklärte dazu der Rostocker Finanz- und Verwaltungssenator Chris Müller. Reem sei "ein Beispiel für gelingende Integration in unserer Hansestadt."