Düsseldorf (AFP) Der Deutsche Städtetag rechnet angesichts der hohen Flüchtlingszahlen mit einem zusätzlichen jährlichen Bedarf von 300.000 neuen Wohnungen in Deutschland. "Wir werden künftig pro Jahr insgesamt in Deutschland mindestens 300.000 neue Wohnungen brauchen", sagte Städtetagspräsidentin Eva Lohse der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Darunter sollten mindestens 30.000 bis 40.000 geförderte Sozialwohnungen sein, im Moment sind es erst halb so viele", sagte die Ludwigshafener Oberbürgermeisterin.