Budapest (AFP) Angesichts eines Flüchtlingsmarschs in Richtung Österreich hat die ungarische Regierung angekündigt, die Migranten mit Bussen an die Grenze zu bringen. Die Busse würden während der Nacht zum Bahnhof Keleti sowie zur Autobahn M1 gebracht, sagte der Stabschef von Ungarns Regierungschef Viktor Orban, Janos Lazar. Zuvor hatten sich rund 2500 Flüchtlinge zu Fuß auf den Weg zu Grenze gemacht. Ein pakistanischer Flüchtling kam an einem Bahnhof ums Leben.