Abu Dhabi (AFP) Im Jemen sind am Freitag 22 Soldaten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten getötet worden, die sich an der Militärkoalition gegen die schiitischen Huthi-Rebellen beteiligen. Es ist die bislang höchster Opferzahl, die die Streitkräfte der Emirate im Jemen vermeldeten. Die Umstände blieben zunächst unklar - jemenitischen Militärquellen zufolge war es in einem Munitionslager zu einer Explosion gekommen.