Rom (AFP) Wie ein ganz normaler Kunde hat sich Papst Franziskus am Donnerstag von einem Optiker im Zentrum Roms beraten lassen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche habe lediglich neue Gläser für seine Brille gewollt, aber keinen neuen Rahmen, berichtete der Optiker Alessandro Spiezia italienischen Medien. "Ich will keinen neuen Rahmen, Sie sollen nur meine Gläser erneuern, ich will nicht mehr ausgeben", habe der 78-jährige Argentinier gesagt. Das Oberhaupt der katholischen Kirche bestand demnach explizit darauf, keine Sonderkonditionen zu erhalten.