Tokio (AFP) Die Skandalserie bei McDonald's in Japan reißt nicht ab: Wegen Plastiksplittern in einem grünen Tee mit geschäumter Milch trug eine Kundin Schnittverletzungen im Mund davon. McDonald's Japan teilte daraufhin am Freitag mit, die betroffene Filiale in Osaka vorübergehend geschlossen und eine Untersuchung eingeleitet zu haben. Die anderen 95 Filialen, in denen das Getränk angeboten werde, seien über den Vorfall informiert worden.