Paris (dpa) - Eine Seriennummer ist der Beweis: Die auf der französischen Insel La Réunion gefundene Flügelklappe stammt laut der Pariser Staatsanwaltschaft vom vermissten Malaysia-Airlines-Flug MH370. Das habe die weitergehende Untersuchung des Wrackteils bestätigt, hieß es aus Paris. Die französischen Ermittler hatten bislang nur von einer "sehr starken Vermutung" gesprochen. Die im Indischen Ozean angeschwemmte Flügelklappe war zur Analyse in ein Labor bei Toulouse gebracht worden. Malaysias Regierung hatte das Wrackteil einer Boeing 777 früh der verschwundenen MH370 zugeordnet.