Beirut (AFP) Der an der türkischen Küste tot geborgenen Flüchtlingsjunge Ailan Kurdi ist am Freitag nach Angaben eines Augenzeugen in der syrischen Stadt Kobane beerdigt worden. Der Dreijährige sei neben seinem ebenfalls bei dem Unglück gestorbenen fünfjährigen Bruder und der Mutter der beiden Kinder bestattet worden. Der Vater Abdullah Kurdi habe an der Beerdigung teilgenommen, sagte Mustefa Ebdi. Hunderte Menschen seien zu der Trauerfeier gekommen. "Alle waren traurig und weinten", sagte Ebdi.