Ankara (AFP) Das türkische Parlament hat das Mandat für Kampfeinsätze des Militärs in Syrien und dem Irak um ein Jahr verlängert. In einer Sondersitzung stimmten die Abgeordneten am Donnerstag für die Verlängerung. Mit dem Mandat wird die türkische Armee zu Einsätzen gegen die Dschihadistenorganisation Islamischer Staat (IS) wie auch gegen kurdische Kämpfer im benachbarten Syrien und dem Irak ermächtigt. Gleichzeitig ermöglicht es der US-Luftwaffe die Nutzung des türkischen Stützpunktes Incirlik.