Berlin (AFP) Der Deutsche Städtetag rechnet auch wegen der hohen Flüchtlingszahlen mit einem steigenden Bedarf an neuen Wohnungen in Deutschland. "Wenn wir davon ausgehen, dass eine hohe Zahl der Flüchtlinge dauerhaft bei uns bleibt, werden diese Menschen sehr bald auf den Wohnungsmarkt drängen", erklärte Städtetagspräsidentin Eva Lohse am Freitag in Berlin. Es müsse vermieden werden, dass sie in den Ballungsräumen gemeinsam mit Geringverdienern und Alleinerziehenden um bezahlbare Wohnungen konkurrieren.