Damaskus (AFP) Nach der Zerstörung mehrerer Tempel hat die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in der antiken syrischen Oasenstadt Palmyra nach Behördenangaben auch drei berühmte Grabtürme gesprengt. Es habe sich um "die am besten erhaltenen, die schönsten" der Türme gehandelt, sagte der Leiter der syrischen Antikenverwaltung, Maamun Abdelkarim, am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. Zuvor hatte der IS bereits den Baal-Tempel und den Baalschamin-Tempel in Palmyra gesprengt.