Berlin (AFP) Die Zahl von Flüchtlingen aus Syrien ist im August offenbar drastisch angestiegen, während aus den westlichen Balkanstaaten deutlich weniger Menschen als zuvor nach Deutschland kamen. Wie die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl am Freitag mitteilte, erhöhte sich die Zahl von Asylbewerbern aus Syrien von 25.794 im Juli auf gut 46.460 im August. Aus Albanien, von wo im Juli noch 17.346 Menschen nach Deutschland kamen, kamen im August nur noch 8524. Auch bei Mazedonien sank die Zahl von 1907 auf 1343, während sie bei Serbien anstieg - von 1867 auf 2159.