Paris (AFP) Die französische Regierung hat am Freitag eine Honorarkonsulin Frankreichs in der Türkei vom Dienst suspendiert, weil sie Boote an Flüchtlinge verkauft hat. Der französische Außenminister Laurent Fabius traf die Entscheidung zur Suspendierung, wie sein Ministerium in Paris bekanntgab. Die Frau betreibt in der Türkei ein Geschäft für Bootsbedarf.