Duisburg (SID) - Die Männer aus Recklinghausen und die Frauen aus Bottrop haben die deutsche Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Duisburg gewonnen. Die Recklinghäuser Werkstätten setzten sich mit 4:0 gegen das Behinderten-Werk Main-Kinzig aus Hessen durch, die Sportfreunde Bottrop gewann das Endspiel 7:2 (4:0) gegen das Andreaswerk aus Vechta.

Unter den Teilnehmerinnen befand sich in diesem Jahr neben den rund 100 Spielerinnen mit geistigen, psychischen oder körperlichen Behinderungen erstmals auch eine blinde Spielerin: Anna Stepinska erzielte für das Andreaswerk ein Tor im Finale.