Moskau (AFP) Mit Verweis auf eine ernsthafte Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage hat die russische Zentralbank den Leitzins am Freitag bei elf Prozent belassen. Sie habe sich wegen der höheren Inflationsrisiken und der anhaltenden Gefahr einer beträchtlichen wirtschaftlichen Abkühlung dazu entschlossen, erklärte die Notenbank. Die Außenhandelsbedingungen hätten sich im August deutlich verschlechtert.