Moskau (AFP) Nach jahrelangem Streit um ihre Identität will Russland nun die Überreste der Zarenkinder Alexej und Maria im Familiengrab in St. Petersburg bestatten lassen. Geplant sei die Beisetzung für den 18. Oktober, teilte die russische Regierung am Freitag mit. Die Beisetzung soll in der Peter-und-Paul-Kathedrale stattfinden, wo 1998 auch Zar Nikolaus II., seine Frau und die drei übrigen Kinder bestattet wurden. Ein Sprecher von Nachkommen der Zarenfamilie sagte der Nachrichtenagentur Tass, dass Familienmitglieder an der Beisetzung teilnehmen wollten.