Belgrad (AFP) Die Verschärfung der Einwanderungsregeln in Ungarn ab kommender Woche bringt für das benachbarte Serbien nach Einschätzung von Regierungschef Aleksandar Vucic eine Menge Probleme mit sich. "Viele Probleme werden ab dem 15. September vor uns liegen", sagte Vucic am Donnerstagabend in einem Interview mit dem serbischen Staatsfernsehen RTS. An diesem Tag treten in Ungarn neue Regeln in Kraft, wie etwa die Bestrafung illegaler Grenzübertritte mit bis zu drei Jahren Haft.