Washington (AFP) Die US-Bundespolizei FBI sieht am Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 keine erhöhte Terrorgefahr. FBI-Chef James Comey sagte am Donnerstag, es gebe keine "spezifischen oder glaubwürdigen Bedrohungen". Am Freitag jähren sich die Anschläge zum 14. Mal.