New York (AFP) Mit Gedenkfeiern in New York und Washington haben die USA an die Terroranschläge vom 11. September 2001 erinnert. Wie in den Jahren zuvor verlasen Hinterbliebene am Freitag am World Trade Center die Namen der fast 3000 Opfer - unterbrochen von Schweigeminuten zu den Uhrzeiten, an denen die beiden Passagierflugzeuge in das New Yorker Wahrzeichen rasten und die Zwillingstürme einstürzten. US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle versammelten sich gemeinsam mit Mitarbeitern zu einem stillen Gedenken im Garten des Weißen Hauses.