Berlin (AFP) Der Skandal um die manipulierten Abgaswerte bei Volkswagen in den USA ist nach Einschätzung der Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW) ein strategischer "Super-GAU" für die Weltmarktstellung von VW. Der Präsident der Schutzvereinigung, Ulrich Hocker, zeigte sich im Gespräch mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland am Montag davon überzeugt, dass die Verantwortlichen für den Skandal aufgrund der rigiden Gesetze in den USA habhaft gemacht werden.