Berlin (AFP) Nach dem Sieg der linken Syriza-Partei bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Griechenland hat die Bundesregierung dem designierten Ministerpräsidenten Alexis Tsipras eine enge Kooperation in der Schulden- und Flüchtlingspolitik zugesichert. "Selbstverständlich wird die Bundesregierung auch mit der neuen griechischen Regierung eng und partnerschaftlich zusammenarbeiten", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Es gehe nicht nur um die gemeinsame Überwindung der Schuldenkrise, sondern auch um die Zusammenarbeit in der Flüchtlingspolitik.