Berlin (AFP) Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat sich nach eigenen Angaben mit dem Koalitionspartner SPD über die Reform der Asylgesetze verständigt. Die am Sonntag abgesprochene Version des Gesetzentwurfs sei inzwischen an die Länder weitergeleitet worden, sagte de Maizière am Montag in Berlin. Demnach wurde die ursprüngliche Vorlage des Innenministeriums, die bei Verbänden und Opposition auf heftige Kritik gestoßen war, in einigen Punkten etwas entschärft.