Berlin (AFP) Der neue Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Frank-Jürgen Weise, will die Abläufe bei Asylverfahren straffen, um "einen möglichst schnellen Durchlauf zu erreichen". Das kündigte Weise am Montag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Innenminister Thomas de Maizière (CDU) in Berlin an. Erste Vorschläge wollen Weise, der zugleich Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA) bleibt, und de Maizière am Donnerstag beim Flüchtlingsgipfel von Bund und Ländern vorlegen.