Shimla (AFP) Nach neun Tagen in über 40 Metern Tiefe sind zwei Arbeiter aus einem eingestürzten Tunnel im Norden Indiens gerettet worden. Helfer konnten die beiden Männer durch einen eigens gegrabenen Rettungsschacht bergen, wie ein Behördenvertreter am Montag im Distrikt Bilaspur im Bundesstaat Himachal Pradesh erklärte. Unter dem Applaus der Anwesenden gelangten die erschöpften Arbeiter ans Tageslicht und wurden sofort in ein Krankenhaus gebracht. Offensichtlich hatten sie keine schweren Verletzungen erlitten. Ein dritter Mann wird noch unter Tage vermutet.