Ouagadougou (dpa) – Kurz vor einem drohenden Angriff der Streitkräfte haben die Putschisten in Burkina Faso aufgegeben und eine Rückkehr zur Demokratie versprochen. Der Anführer des Umsturzes, Gilbert Diendéré, bat das Land und die internationale Gemeinschaft in einer im Fernsehen verlesenen Erklärung um Entschuldigung. Diendérés rund 1200 Mann starke Elitetruppe hatte am vergangenen Mittwoch Präsident Michel Kafando und mehrere Regierungsmitglieder festgenommen. Er wolle die Macht an eine zivile Regierung abgeben, sagte er nun.